© LeseKultur

Autorinnen und Autoren in der Westpfalz gesucht!

Ein dramatisches Werk zu verfassen, dazu gehört Genie, so unser Dichterfürst Johann Wolfgang von Goethe. Vor allem denjenigen, die selbst schreiben, ist aber bewusst, dass Genie allein nicht ausreicht, um eine Geschichte zu schreiben und Verse zu dichten. Das klassische Bild des dichtenden Genies, das von seinen Inspirationen überwältigt im Kämmerlein ganze Seiten voll nur so runterschreibt und dann ist das geniale Werk entstanden, dieses Bild spukt schon lange nicht mehr in unseren Köpfen. Nein, wer selbst schreibt, weiß, dass das Texten nicht nur auf Inspiration beruht. Vielmehr ist Schreiben Inspiration UND Handwerk. Vor dem Hintergrund dieser Überlegungen ist die Idee entstanden, die Fähigkeiten des literarischen Schreibens in einem AutorenForum gemeinschaftlich weiterzuentwickeln. Unter der Leitung der Literaturwissenschaftlerin Dr. Christine Reiter soll das AutorenForum Westpfalz entstehen, das den Schreibenden die Möglichkeit bieten wird, eigene Texte vorzustellen, die dann von den Anwesenden in konstruktiver Weise besprochen werden. Es dürfen Kurzgeschichten und Gedichte, Fabeln und Aphorismen, aber auch Auszüge aus Romanentwürfen und dergleichen mehr eingebracht werden. Ergebnisse der gemeinsamen Arbeit werden einmal im Jahr  in der Anthologie-Reihe Begegnungen veröffentlicht, wobei jedem Band ein gemeinsames Arbeitsthema zugrunde liegt. CTM LeseKultur Dr. Christine Reiter Literaturwissenschaftlerin. Lektorin Trierer Straße 44, 66869 Kusel ctm@lese-kultur.com; christine@autoren-heute.de Tel: 06381 922442 Mobil: 0151 428 38 442
© LeseKultur

Autorinnen und Autoren in der

Westpfalz

gesucht!

Ein dramatisches Werk zu verfassen, dazu gehört Genie, so unser Dichterfürst Johann Wolfgang von Goethe. Vor allem denjenigen, die selbst schreiben, ist aber bewusst, dass Genie allein nicht ausreicht, um eine Geschichte zu schreiben und Verse zu dichten. Das klassische Bild des dichtenden Genies, das von seinen Inspirationen überwältigt im Kämmerlein ganze Seiten voll nur so runterschreibt und dann ist das geniale Werk entstanden, dieses Bild spukt schon lange nicht mehr in unseren Köpfen. Nein, wer selbst schreibt, weiß, dass das Texten nicht nur auf Inspiration beruht. Vielmehr ist Schreiben Inspiration UND Handwerk. Vor dem Hintergrund dieser Überlegungen ist die Idee entstanden, die Fähigkeiten des literarischen Schreibens in einem AutorenForum gemeinschaftlich weiterzuentwickeln. Unter der Leitung der Literaturwissenschaftlerin Dr. Christine Reiter soll das AutorenForum Westpfalz entstehen, das den Schreibenden die Möglichkeit bieten wird, eigene Texte vorzustellen, die dann von den Anwesenden in konstruktiver Weise besprochen werden. Es dürfen Kurzgeschichten und Gedichte, Fabeln und Aphorismen, aber auch Auszüge aus Romanentwürfen und dergleichen mehr eingebracht werden. Ergebnisse der gemeinsamen Arbeit werden einmal im Jahr  in der Anthologie-Reihe Begegnungen veröffentlicht, wobei jedem Band ein gemeinsames Arbeitsthema zugrunde liegt. CTM LeseKultur Dr. Christine Reiter Literaturwissenschaftlerin. Lektorin Trierer Straße 44, 66869 Kusel ctm@lese-kultur.com; christine@autoren-heute.de Tel: 06381 922442 Mobil: 0151 428 38 442